Optional: Falls Sie Interesse an einem Spendenbeleg haben, werden dafür folgende Daten benötigt.

Gemeinsam für die
Pflege von Morgen.

Deine Unterstützung für
Azubis in der Pflegebranche.


👏
Change quantity


Mehr erfahren

Unser Ziel
Clapping for Future hat es sich zum Ziel gesetzt, angehende Pflegekräfte durch die Erhöhung des Ausbildungsgehalts zu unterstützen. Hierdurch soll gesellschaftliche Wertschätzung ausgedrückt und ein Anreiz geschaffen werden, diese wichtigen Berufe auch weiterhin zu ergreifen – denn gute Pflege betrifft uns alle. Mit uns bekommt Ihr Applaus echtes Gewicht!
Spenden bisher: 1565 EUR
👏
👏

FAQ - Häufige Fragen

Wem kommen die Gelder zugute?
Clapping for Future hat es sich zum Ziel gesetzt, angehende Pflegekräfte durch die Erhöhung des Ausbildungsgehalts zu unterstützen. Dies umfasst sowohl die Alten- als auch die Krankenpflege (inkl. Kinderkrankenpflege). Abzüglich etwaiger Transaktionsgebühren und Aufwendungen, die uns im Rahmen des Betriebs der Seite entstehen (z.B. Serverkosten), fließen alle Spendengelder ungeschmälert diesem Zweck zu. Empfangsberechtigt sind alle, die zum Auszahlungszeitpunkt in einem Ausbildungsverhältnis stehen.
Wie funktioniert die Ausschüttung? Wann erfolgt sie?
Die Ausschüttung beginnt Anfang 2023, wenn wir ein ganzes Jahr alles gegeben haben, um Spenden für unsere Helden von Morgen zu sammeln. Um Missbrauch vorzubeugen und den bürokratischen Aufwand zu reduzieren, erfolgt die Auszahlung nicht über Einzelanträge, sondern gesammelt auf Antrag der jeweiligen Arbeitgeber. Gegen Ende der Spendenperiode werden wir rechtzeitig alles Wichtige zum Ablauf bekanntgeben.
Woher weiß ich, dass diese Seite seriös ist?
Clapping for Future ist nach umfassender Prüfung des Registergerichts und der Finanzbehörden als gemeinnütziges Unternehmen im Handelsregister eingetragen worden. Wir legen unsere Rechnungslegung entsprechend geltenden Rechts für jedermann zugänglich offen und werden in rechtlichen Belangen durch die renommierte Kanzlei KUNZ aus Koblenz beraten – insbesondere auch, wenn es später in die Auszahlungsphase geht. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung: info@clappingforfuture.de.
Was passiert, wenn für eine Pro-Kopf-Auszahlung nicht genug zusammenkommt?
Wir wollen es schaffen, deutschlandweit das Gehalt aller Auszubildenden in der Pflege aufzubessern. Sollten wir es letztlich nicht schaffen, eine Summe einzusammeln, die ausreicht, um jeder/jedem einen Bonus auszuzahlen, kommt der zustande gekommene Betrag dem Gesundheitssystem auf andere Weise zugute – etwa durch Zuwendungen an Forschungsinstitute, Beschäftigtenverbände oder andere gemeinnützige Organisationen.
Welche Bezahlmethoden werden unterstützt?
Wir bieten nahezu allen gängigen Zahlungsmethoden an. Dies umfasst die gängigen Kreditkarten (AMEX, Visa, MasterCard), SOFORT-Überweisung, klarna, sowie giropay. Als Zahlungsdienstleister fungiert Stripe.
Kann Clapping for Future Spendenquittungen ausstellen?
Ja! Wir sind als gemeinnützig anerkannt und daher zur Ausstellung von Spendenquittungen berechtigt. Damit wir Ihnen eine solche Bescheinigung per Mail zukommen lassen können, benötigen wir im Rahmen des Zahlungsprozesses aus gesetzlichen Gründen neben Ihrer E-Mail-Adresse auch Ihren Namen und Ihre postalische Adresse.
Können Unternehmen als Sponsor tätig werden?
Ja! Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen etwas Gutes tun und die Pflege von Morgen unterstützen wollen, können Sie jederzeit sponsoren@clappingforfuture.de kontaktieren. Wir werden alsdann das Logo Ihres Unternehmens im Sponsoren-Bereich dieser Website auflisten – gemeinsam mit dem Betrag, den Sie dem Projekt zugewandt haben.

Über uns

Wo Markt und Politik versagen, bedarf es des Engagements der Zivilgesellschaft. Als studentisches Team aus unterschiedlichsten Fachrichtungen wollen wir dazu beitragen, das Übel struktureller Probleme im Gesundsheitswesen an der Wurzel zu packen. Bonus-Zahlungen im Rahmen der Corona-Krise sind ein wichtiges Mittel, um kurzfristige Entlastung zu schaffen, reichen aber nicht aus, um langfristig eine gute Versorgung aller Menschen in Deutschland sicherzustellen. Helfen Sie uns, diesem Ziel näherzukommen!

Sebastian R. Böhm

Sebastian R. Böhm

Sebastian R. Böhm, Jahrgang 1998, studiert Rechtswissenschaften (Schwerpunkt Unternehmensrecht) in Heidelberg und befindet sich derzeit in Vorbereitung auf die Erste Juristische Staatsprüfung. Neben einem Startup-Projekt mit Daniel im Kapitalmarktbereich widmet er sich in seiner Freizeit vor allem der Literatur: 2020 ist in Zusammenarbeit mit zahlreichen hochkarätigen Beteiligten seine Anthologie »Die Astronautin« als unabhängige Publikation erschienen. Als Sohn einer niedergelassenen Ärztin weiß er, welchen extremen Belastungen die Beschäftigten in der Medizin insbesondere in Zeiten der Pandemie ausgesetzt sind und hat deshalb - um zu helfen - Clapping for Future initiiert.

Daniel Ratke

Daniel Ratke

Daniel Ratke, Jahrgang 1997, ist Mitgründer und CTO der Aqarios GmbH. Das LMU-Spin-off bietet eine Quantencomputing-Plattform für die Optimierung in Branchen wie Produktion, Logistik, Pharma und Finanzen. Daniel hält einen M.Sc. Informatik von der LMU, hat in den Bereichen Reinforcement Learning und Quantum Computing geforscht und publiziert und verfügt über langjährige Erfahrung in der Softwareentwicklung. Er war unter anderem tätig als Consultant im Bereich Digitalisierung Family Office, und ist Gründer von alphalerts.com. Sein Deep Tech Blog findet sich hier: blog.xa0.de/list.

Ann-Kathrin Will

Ann-Kathrin Will

Ann-Kathrin Will, Jahrgang 1998, studiert Humanmedizin im 7. Semester an der Universität Regensburg. Neben ihrem Studium engagiert sie sich ehrenamtlich im Rettungsdienst und bei der Bergwacht, sorgt mit musikalischen Projekten für den nötigen Ausgleich und ist über ihre Arbeit im Impfzentrum unmittelbar an der Pandemiebekämpfung beteiligt, wo sie täglich mit den Auswirkungen der gegenwärtigen Lage auf die physische, psychische, aber auch finanzielle Situation des Personals im Gesundheitswesen konfrontiert wird. Vor allem sieht sie sich als angehende Ärztin dazu verpflichtet, den Pfleger:innen als essenzielle Stützpfeiler des Gesundheitssystems Beistand zu leisten.

Sebastian R. Böhm

Sebastian R. Böhm, Jahrgang 1998, studiert Rechtswissenschaften (Schwerpunkt Unternehmensrecht) in Heidelberg und befindet sich derzeit in Vorbereitung auf die Erste Juristische Staatsprüfung. Neben einem Startup-Projekt mit Daniel im Kapitalmarktbereich widmet er sich in seiner Freizeit vor allem der Literatur: 2020 ist in Zusammenarbeit mit zahlreichen hochkarätigen Beteiligten seine Anthologie »Die Astronautin« als unabhängige Publikation erschienen. Als Sohn einer niedergelassenen Ärztin weiß er, welchen extremen Belastungen die Beschäftigten in der Medizin insbesondere in Zeiten der Pandemie ausgesetzt sind und hat deshalb - um zu helfen - Clapping for Future initiiert.

Daniel Ratke

Daniel Ratke, Jahrgang 1997, ist Mitgründer und CTO der Aqarios GmbH. Das LMU-Spin-off bietet eine Quantencomputing-Plattform für die Optimierung in Branchen wie Produktion, Logistik, Pharma und Finanzen. Daniel hält einen M.Sc. Informatik von der LMU, hat in den Bereichen Reinforcement Learning und Quantum Computing geforscht und publiziert und verfügt über langjährige Erfahrung in der Softwareentwicklung. Er war unter anderem tätig als Consultant im Bereich Digitalisierung Family Office, und ist Gründer von alphalerts.com. Sein Deep Tech Blog findet sich hier: blog.xa0.de/list.

Ann-Kathrin Will

Ann-Kathrin Will, Jahrgang 1998, studiert Humanmedizin im 7. Semester an der Universität Regensburg. Neben ihrem Studium engagiert sie sich ehrenamtlich im Rettungsdienst und bei der Bergwacht, sorgt mit musikalischen Projekten für den nötigen Ausgleich und ist über ihre Arbeit im Impfzentrum unmittelbar an der Pandemiebekämpfung beteiligt, wo sie täglich mit den Auswirkungen der gegenwärtigen Lage auf die physische, psychische, aber auch finanzielle Situation des Personals im Gesundheitswesen konfrontiert wird. Vor allem sieht sie sich als angehende Ärztin dazu verpflichtet, den Pfleger:innen als essenzielle Stützpfeiler des Gesundheitssystems Beistand zu leisten.

Jetzt das Projekt unterstützen!


👏
Change quantity

Unsere Unterstützer


Clapping for Future wäre ohne ihre vom ersten Tag an gewährte Unterstützung nicht möglich gewesen.

Unsere Sponsoren


Auch Unternehmen, Institutionen und Stiftungen können unseren Einsatz für die Zukunft der Pflegebranche unterstützen. Wollen auch Sie einen Unterschied machen? Schreiben Sie uns gerne: sponsoren@clappingforfuture.de.